Eine Tour durch den Naturpark Nagelfluhkette bietet einzigartige Erlebnisse. Die Gebirgslandschaft weist ein dichtes Netz aus gut ausgebauten und einheitlich beschilderten Wanderwegen auf.

Im Internet gibt es eine sehr große Auswahl verschiedenster Touren und in den Touristinformationen gibt es passendes Kartenmaterial. Grundsätzlich können alle offiziellen Wege genutzt werden, wenn ihr die Regeln für naturverträgliches Verhalten berücksichtigt.

Hier eine kleine Auswahl an Naturerlebniswanderungen…

Sich Zit long

Balderschwang

Wandern und Erleben auf dem Balderschwanger Zeitweg

16 familiengerechte Erlebnisstationen stellen das Leben der Menschen in den Balderschwanger Bergen, den Naturpark Nagelfluhkette und die darin lebenden Tiere und Pflanzen vor. Gerade für Kinder gibt es unterwegs viel zu entdecken: An jeder Erlebnisstation wartet eine interessante Wissensfrage auf die Kleinen.

Tipp: Auf dem Zeitweg bewegt man sich im Lebensraum des Apollofalter – er ist eine echte Besonderheit im Naturpark. Zum Apollofalter

 

Hier geht´s zum Flyer

Gehzeit: ca. 1,5 - 2 Stunden

Geeignet für kleine und große Apollofalter-Fans

Auf den Spuren alter Bäume

Oberstaufen

Alte Bäume üben auf Menschen eine besondere Anziehungskraft aus. Im Laufe der Jahrhunderte werden sie alt und knorrig, verlieren einzelne Äste oder Teile ihres Stamms und werden innen hohl. Bei diesem Tourenvorschlag treffen Sie nicht nur auf unsere alten Bäume, sondern laufen durch eine Landschaft, die unverkennbar und typisch für den Naturpark Nagelfluhkette ist. 

Hier geht´s zum Flyer

Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Geeignet für erfahrene Genusswanderer

Georunde Rindberg

Sibratsgfäll

Die treibende Kraft zur Georunde Rindberg war der Wunsch der Gemeinde, die tragischen Ereignisse der Großrutschung von 1999 zu verstehen und zu verarbeiten. Im Mai 1999 setzten sich die Berghänge in der Parzelle Rindberg unaufhaltsam in Bewegung. Das Großereignis hat tiefe Spuren hinterlassen. In der Landschaft und in der Seele des Dorfes.

In Sibratsgfäll fließt die Landschaft, wie das hier vorkommende Gestein „Flysch“ in seinem Namen schon erahnen lässt. Es gibt wenige Orte, an denen die Gewalt der Natur so eindrücklich und spürbar ist.

Tipp: Der Besuch des „Felbers Schiefe Haus“ lohnt sich!

Hier geht´s zum Flyer

Gehzeit: 1 Stunde

Geeignet für Geo-Anfänger und Geo-Experten von Klein bis Groß

Der Grenzerpfad

Sulzberg

Artenreiche Blumenwiesen und idyllische Moore, stattliche Tannenwälder und eindrucksvolle Bergpanoramen – die Landschaft auf dem Hochsträß zwischen Sulzberg und Oberreute ist äußerst reizvoll und sehr abwechslungsreich. Zehn Erlebnisstationen informieren über die verschiedenen Lebensräume und ihre Bewohner. Sie gehen aber auch auf die Geschichte der deutsch-österreichischen Grenze ein, berichten von Schmugglern und Zöllnern und erzählen vom „Hochsträßwible“, einer alten Sagengestalt. Der „Schmugglerpeter“ nimmt Kinder mit auf eine Abenteuerreise und lädt sie dazu ein, die Natur mit spielerischen Mitteln selbst zu erforschen.

Hier geht´s zum Flyer

Gehzeit: 1,5 -2,5 Stunden

Geeignet für Grenzgänger und Menschen, die es werden wollen.

Über die Nagelfuhkette

Immenstadt-Oberstaufen

Die wohl berühmteste Tour im Naturpark führt direkt über den Grat der Nagelfluhkette. Sie bietet einmalige Aussichten, sowohl ins Vorland als auch auf die Gipfel von Europas höchstem Gebirge, die Alpen. Unterwegs kann man alles erleben, was den Naturpark so einzigartig macht: Wilde Nagelfluhfelsen, sanfte Alpweiden, geheimnisvolle Bergwälder und viele ansonst selten gewordene Pflanzen und Tiere.

Die Wanderung beginnt an der Bergstation der Hochgratbahn, auf 1.704 Meter Höhe und führt über die Gipfel der Nagelfluhkette bis hin zur Bergstation Mittagbahn (1.420 m). Die Tour erfordert eine gute Kondition und führt durch alpines Gelände. Eine umfangreiche Tourenvorbereitung ist erforderlich.

Gehzeit: mind. 7 Stunden reine Gehzeit

Geeignet für Bergprofis

Die Berg-Erlebnis-Tour

Immenstadt, Oberstaufen, Bolsterlang

Mit der Expedition Nagelfluh wurde eine Entdeckungsreise speziell für Kinder geschaffen. An den Bergbahnen des Naturparks starten spannende Themenwege. Große Kompassstationen leiten die Besucher durch die Themenwege, welche an den Bergbahnen im Naturpark starten: Mittagbahn, Imbergbahn, Hündlebahn, Alpsee Bergwelt, Hochgratbahn, Hörnerbahn.

Tipp: Mit dem Entdeckerbuch macht Wandern auch kleinen Kindern Spaß!

Hier geht´s zum Flyer

Die Themenwege sind kostenlos.

Gehzeit: 1-5 Stunden

Geeignet für jederMann und jedeFrau

Tourenbuch „Wandern und Erleben im Naturpark Nagelfluhkette“

Die schönsten Wanderungen haben wir in unserem Tourenbuch „Wandern und Erleben im Naturpark Nagelfluhkette“ zusammengestellt. 25 Tourenvorschläge mit spannenden Naturerlebnisplätzen und weiterer Natursehenswürdigkeiten werden im Buch beschrieben. Jeder Weg hat seine eigenen Geheimnisse.

Es lohnt sich also genauer hinzusehen.

Das Tourenbuch ist für 4,50 € bei unseren Naturparkgemeinden erhältlich.

Hier finden Sie die Kontakte: Naturparkgemeinden