Idee & Ziele

Die Natur- und Kulturlandschaft ist für viele von uns etwas Selbstverständliches geworden. Mit dem Naturparkzentrum und unserem Motto "Schützen und Nützen" versuchen wir, dieses Zusammenspiel wieder in das Bewusstsein der Menschen zu rücken. Unsere Ausstellung soll einen kleinen Anstoß geben und dem Besucher landschaftliche Zusammenhänge näherbringen. Das Haus selbst wurde so naturverträglich wie möglich gestaltet: Die Gebäudehülle ist im Passivhausstandard gebaut, das heißt komplett aus Allgäuer Holz, gedämmt mit Holzfaser und Zellulose, sämtliche Baustoffe gewonnen aus nachwachsenden Rohstoffen, giftfrei, recyclingfähig, umweltschonend und wohngesund.

Öffnungs­zeiten

April - Oktober täglich von 10 - 18 Uhr
November - März täglich von 10 - 16 Uhr
am 24., 25.12 und 01.01. geschlossen

Unser Zentrum befindet sich in Immenstadt-Bühl, direkt am großen Alpsee. Ab dem Bahnhof Immenstadt ist das Naturparkzentrum per Bus (Linie 39) oder zu Fuß erreichbar.


Naturparkzentrum Nagelfluhkette
Seestraße 10
87509 Immenstadt

Naturpark – Ausstellung

Natur mit anderen Augen sehen - die Erlebnisausstellung für die ganze Familie. Entdecke die Vielfalt im Naturpark Nagelfluhkette! 

Eintritt: kostenlos
(Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung einer Aufsichtsperson)

Führungen auf Anfrage

Wasserausstellung -
Unterirdischer Schatz

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Der Naturpark Nagelfluhkette liegt in einer sehr wasserreichen Region - so finden sich hier Lebensräume, die vom Wasser stark geprägt sind: Flusslandschaften, Moore und Seen. Wesentlich unbekannter ist dagegen die Welt des Grundwassers. Im Verborgenen befinden sich große Mengen an kristallklarem Wasser, welches die Grundlage für unser Trinkwasser ist. Durch eine spielerische Herangehensweise werden in der Ausstellung die Zusammenhänge zwischen Grund- und Oberflächenwasser für die ganze Familie (be)greifbar.

Die Ausstellung wurde finanziert von der „Aktion Grundwasserschutz – Trinkwasser für Schwaben“ und in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Kempten realisiert. Einen ersten Einblick in die Wasserausstellung bekommt ihr hier.

Führungen auf Anfrage

Im und um das Naturparkzentrum

  • Genussvoll im Naturparkcafé

    Im Naturparkcafé direkt im Naturparkzentrum-Foyer stehen regionale Brotzeiten sowie Kaffee und Kuchen bereit. Im Online Shop "Jederzeit Allgäu" der Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH werden die Spezialitäten aus der Region oder die Urlaubsvorbereitung in Form von Lektüre und Wanderkarten direkt nach Hause geliefert.

    Naturparkcafe_klein.JPG
  • Naturpark- und Tourist-Info

    In unserer Tourist- und Naturpark-Information im Naturparkzentrum Nagelfluhkette in Bühl geben Experten Tipps, was man bei schlechtem Wetter in der Region erleben kann, welche Wanderungen besonders empfehlenswert sind und welche Naturparkprogramme laufen. Selbstverständlich gibt es auch umfangreiches Kartenmaterial rund um Immenstadt und den Naturpark Nagelfluhkette. Mit dem Mountainbike unterwegs? Kein Problem, die Radtourenkarte für das Oberallgäu liegt bereit. Oder doch die Mehrtages-Tour über die Nagelfluhkette bewältigen? Unsere Mitarbeiter haben hilfreiche Informationen.

  • Alpsee Skytrail Klettern.Erleben.Lernen

    In direkten Umfeld des Naturparkzentrums können Besucher die Welt von oben erleben und dabei das Panorama auf die Berge genießen - vorrausgesetzt man ist schwindelfrei. Auf dem Alpsee Skytrail können Sie erste Erfahrungswerte zur Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sammeln. Ganz nach dem Motto "Berge für Einsteiger" können Sie sich auf ein Erlebnis rund um Immenstadt und in den Allgäuer Bergen einstimmen.

  • Ein Spielplatz für echte Piraten

    Der Piratenspielplatz im Landschaftspark ist Teil eines großen Spieleareals im hinteren AlpSeePark. Neben Rutschen, Wasserspielgeräten und Schaukeln können die Kinder ein Piratenschiff erklettern. In diesem Hafen können große und kleine Seeräuber ihren Bewegungsdrang ausleben.

  • Der Große Alpsee

    Der Große Alpsee liegt idyllisch im Konstanzer Tal, eingebettet zwischen sanften Hügeln im Norden, einer Schilf- und Moorlandschaft im Westen und schroffen Bergflanken im Süden. Seine Größe macht den über drei Kilometer langen und knapp 23 Meter tiefen See zu etwas Besonderem: Er ist der größte Natursee des Allgäus und des Bregenzerwaldes. Die Entstehungsgeschichte reicht mehr als 10.000 Jahre bis zum Ende der letzten Eiszeit zurück. Das Schmelzwasser des zurückweichenden Eises füllte den Talboden fast 100 Meter hoch mit Schotter auf. Da aber an der Stelle des heutigen Alpsees ein großes Stück des Gletschers liegen blieb (Toteis), wurde dieser Bereich damals nicht mit Schotter zugeschüttet. Nach dem Schmelzen des Toteiskörpers blieb eine große Wasserfläche, der Große Alpsee, zurück.

Infos im Bregenzerwälder Teil

Info-Pavillon in Hittisau

 

Gegenüber vom Naturparkbüro im Hittisauer Gemeindeamt befindet sich der  "Ein.Blick" - zentraler Informationsort im Vorderwälder Teils des Naturparks. Das auf zwei Seiten offene Gebäude ist wie ein großer Bilderrahmen konzipiert und gibt Richtung Osten den Blick auf die Nagelfluhkette frei. Im Pavillon kannst Du Dich auf eine virtuelle Reise durch den Naturpark begeben und Dich über unsere aktuellen Veranstaltungen schlau machen. Hier findest Du auch reichlich Infomaterial zum Mitnehmen und eine große 3D-Karte vom Naturpark.

Infomaterial

Naturpark erleben

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Ranger-Newsletter, um keine Entwicklung im Naturpark Nagelfluhkette zu verpassen.
Unser Ranger-Newsletter erscheint jeden zweiten Monat.

  • Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten zum Zeck des Newsletterempfangs verarbeitet werden und dessen Zusendung alle zwei Monate per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen. *